Willkommen im größten TT-Verein in Rheinland-Pfalz

Eine Tischtennisspielgemeinschaft bilden die Tischtennisabteilungen des TuS Sörgenloch und des TSV Zornheim seit nunmehr zwei Jahren.
Die neue TTSG Sörgenloch/Zornheim wurde damit zum größten Verein des rheinhessischen Tischtennisverbandes (RTTV) und sogar des Landes Rheinland-Pfalz, gemessen an der Anzahl der Mannschaften, die zum Ligabetrieb angemeldet worden sind. Die Spielgemeinschaft nahm am Spielbetrieb der jetzt wegen der Corona-Krise abgebrochenen Saison 2019/2020 mit 16 Mannschaften teil. Es sind genau 100 Spielerinnen und Spieler aus beiden Stammvereinen in 8 Herren-, 2 Damen- und 6 Jugendmannschaften aktiv. Trainiert wird gemeinsam in den Sporthallen in Zornheim und Sörgenloch.

Das Jugendtraining durch das qualifizierte und engagierte Trainerteam beider Vereine genießt überregionale Anerkennung. Für Kinder und Jugendliche beider Gemeinden sind die Trainingszeiten in beiden Hallen offen. In der Grundschule Zornheim wurde ein Schnuppertraining angeboten.

Die Tischtennisspieler beider Dörfer trainieren harmonisch zusammen, frequentieren zahlreich die nun erweiterten Trainingszeiten und waren gemeinsam erfolgreich in der rheinhessischen Tischtennis-Saison.
Gegen Ende des Jahres feierten die Spielerinnen und Spieler aus den beiden Stammvereinen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit mit einer gemeinsamen Jahresabschlussfeier in Sörgenloch.

Sportlich war die Spielgemeinschaft bereits in ihrer zweiten Saison ein großer Erfolg: 4 Jugendspieler im Alter zwischen 12 und 18 Jahren konnten erfolgreich in die beiden ersten  Herrenmannschaften integriert werden. Dank deren Einsatz wäre der 2. Herrenmannschaft überraschend beinahe die Meisterschaft in der Bezirksoberliga gelungen; erst kurz vor dem Ziel wurde die Mannschaft vom Gegner Mainz 05 abgefangen. Verstärkt durch weitere junge Talente konnte die 3. Herrenmannschaft der TTSG ungeschlagen die Meisterschaft in der Kreisliga Mainz gewinnen.

Die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit beider Vereine in der neuen Spielgemeinschaft bietet eine sehr gute sportliche Perspektive und lässt uns hoffnungsvoll in die Zukunft des Tischtennissports in unserer Region blicken.
Der 2019 begonnene Bau der neuen Dreifeld-Halle in Zornheim wird der Spielgemeinschaft noch bessere Trainingsbedingungen bringen. Ziel ist es, da ist man sich in der TTSG Sörgenloch/Zornheim einig, zusammen mit dem Trainerteam einen Kaderstützpunkt des neu fusionierten Tischtennisverbandes RTTVR Rheinland/Rheinhessen zu etablieren.  So könnte die Erfolgsgeschichte einer lokalen Zusammenarbeit von zwei Einzelvereinen fortgeschrieben werden, zum Wohle der ganzen Region.

Bilder und Mannschaftsaufstellungen aus der Saison 2019/2020 kann man unter dem Menüpunkt TT Berichte einsehen oder direkt unter diesem Link.

Trotz Covid – du bleibst fit: Radtour nach Sulzheim

Meine Lieblingsradtour führt als 37 km lange Rundtour von Sörgenloch aus nach Sulzheim.


Sie berührt die unterschiedlichsten Landschaften, Vegitationsformen und Dörfer in Rheinhessen.

Die Wege sind fast alle befestigte, wenig befahrene Wirtschaftswege abseits der bekannten Standardradwege und deshalb bestens geeignet, sich in diesen Zeiten – alleine oder zu zweit –  in der freien Natur zu bewegen und fit zu halten.


Die Tour beginnt in Sörgenloch an der Kirche. Man verlässt den Ort oberhalb der Kirche durch den Bleidesheimer Weg und durchquert die Sörgenlocher Weinlage Am Mosberg oberhalb der L434 mit schönem Blick auf Udenheim.

Kurz vor der Kuh-Chaussee fährt man nach unten ins Tal, überquert die L434 und gelangt in das Selz-Renaturierungsgebiet Hahnheimer Bruch. Mit etwas Glück sieht man Fischreiher, Störche, weitere Vogelarten und junge zottelige Galoway Rinder.
Durch den Wahlheimer Hof hindurch gelangt man auf den Selztalradweg, durchquert Hahnheim und fährt begleitet von der Selz an der Untermühle vorbei nach Köngernheim.

Dort verlässt man den Selztalradweg und fährt nach Undenheim. Gegen Ende des Ortes biegt man rechts in die Schulstraße ein und folgt den Radwegpfeilen durch ein kleines Waldstück mit dem Eisweiher. Der Weg führt immer am Nordelsheimer Bach entlang, welcher 2019 aufwendig renaturiert und mit vielen Bänken ausgestattet worden ist.


Am Sportplatz entlang gelangt man nach Gabsheim, durchquert diesen schönen rheinhessischen Ort und fährt durch die Weinberge hinauf nach Wörrstadt auf ein Plateau mit vielen Windrädern.


Hier hat man einen guten Ausblick auf den Donnersberg und den Hunsrück.

Am oberen Ortsrand von Wörrstadt sucht man links im Wohngebiet den Fahrradweg parallel zu kleinen Landstraße An den Mühlen hinab zum idyllisch gelegenen Neuborn Schwimmbad. Der Fahrradweg nach Rommersheim wurde gerade erst neu asphaltiert.

In Rommersheim angekommen an der der Schimsheimer Straße überquert man diese und fährt hinab entlang des Rommersheimer Baches bis nach Sulzheim.

Hier kann man eine Pause machen, bevor man sich auf den aufsteigenden Fahrradweg entlang der Sulzheimer Straße nach Wörrstadt macht. Man biegt am Ortseingag vor der Bahnbrücke links in einen Radweg entlang der Bahnlinie ein und verlässt Wörrstadt entlang der Ober-Saulheimer Straße. Vor Ober-Saulheim fährt man links in ein Wohngebiet und radelt beginnend an der Ritter-Hundt-Straße durch Saulheim hindurch. Am Ende findet man am Ostring in einer Links/Rechts Kurve den Radweg durch die Felder nach Nieder-Olm.


Von Nieder-Olm aus gibt parallel zu L432 einen Radweg nach Sörgenloch oder man fährt unter einer Bahnbrücke hindurch wieder zum renaturierten Selzgebiet mit seinen schilfbewachsenen Naturseen.  Von dort aus geht es wieder hinauf nach Sörgenloch.

Man kann sich die Strecke auch auf einer interaktiven Karte ansehen, in die man zur Vergrößerung hineinzoomen kann. Aber schöner ist es, die Strecke selbst zu fahren.

Fahrradfahren geht immer, auch allein: Rheinhessenrundfahrt nach Albig

In diesen Zeiten kommen Sport, Bewegung und Naturerlebnisse leider etwas zu kurz. Da wir ja unsere Sporthalle, den Mehrgenerationenplatz und unsere Sportangebote nicht mehr gemeinsam nutzen können, ist es um so wichtiger, einen Ausgleich zu schaffen. Und Fahrradfahren geht  immer, ob alleine oder zu zweit mit einem Familienmitglied und mit Beachtung der gebotenen Abstandsregeln.

Von Sörgenloch aus kann man eine sehr schöne 40km lange Rheinhessenrundfahrt über Albig in der Nähe von Alzey unternehmen. Man fährt durch das Selztal nach Udenheim, von dort hinauf unter der Autobahn durch Richtung Wörrstadt. Vor der Firma JuWi überquert man die B420 und gelangt über das Hochplateau zwischen den Windrädern auf Wirtschaftswegen nach Spiesheim. Durch Spiesheim hindurch fährt man bergabwärts auf dem wenig befahrenen Mainzer Weg nach Albig. Dort biegt man am Ortsanfang ziemlich scharf nach links in ein Tal und radelt entlang dem kleinen Heimersheimer Bach nach Biebelnheim.

Hier lädt ein ruhiges Bänklein zu einer stärkenden Rast ein.
Weiter geht es über ein kurzes Landstraßenstück nach Bechtolsheim. Vor der Selz kann man dort links abbiegen und auf einsamen Feldwegen entlang der Selz fahren. Auf der Hälfte des Weges von Bechtolsheim nach  Friesenheim überquert man die Selz und biegt auf den normalen Selztalradweg ab.
Über Köngerheim und Hahnheim geht es wieder zurück nach Sörgenloch. Wer will, kann ab dem Wahlheimer Hof unten an der renaturierten Selz entlang fahren, oder man fährt ein Stück die „Kuh-Chaussee“ Richtung Zornheim hoch und biegt in den Sörgenlocher Mosberg Wingert ein.

Man kann sich die Strecke auch auf einer interaktiven Karte ansehen, in die man zur Vergrößerung hineinzoomen kann. Aber schöner ist es, die Strecke selbst zu fahren.

Halt dich fit – bleib daheim – das geht allein!

Hallo ihr lieben Sportler,

leider dürft ihr wegen des Coronavirus im Moment nicht zum TuS in die Sporthalle oder auf den Mehrgenerationenplatz kommen um Sport zu treiben. Deshalb kommt der TuS jetzt zu euch!
Wir haben verschiedene kleine Filme mit Übungsanleitungen unserer Kursleiterin Bobby unter der Rubrik „Gymnastikvideos“ in der Menüleiste der Homepage veröffentlicht.
Man kommt auch direkt über diesen Link auf die Übungsseite.

Wir bedanken uns bei Bobby für die tolle Idee und wünschen euch viel Spaß!
Euer Vorstand

Information des Vorstandes wegen Coronavirus

Der Vorstand des TuS bittet um dringende Beachtung:
In Abstimmung mit der Bundesregierung hat die Landesregierung Rheinland Pfalz mit Gültigkeit ab 18. März 2020 (Mittwoch) beschlossen, den „Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen“ sowie „Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen“ zu untersagen.

Somit werden der Mehrgenerationenplatz, die Sporthalle sowie die Vereinskneipe bis auf weiteres geschlossen und stehen für private oder vereinsorganisierte Tätigkeiten nicht zur Verfügung.

Wir bitten Euch mitzuhelfen, dass diese Maßnahme vollumfänglich umgesetzt wird. Sie gilt für Erwachsene und Kinder, Einzelpersonen und Gruppen.
Wir hoffen sehr, Euch bald wieder bessere Nachrichten bieten zu können.

Euer Vorstand

 

Informationen des Vorstandes wegen Coronavirus

Wichtige Mitteilung des
TuS Sörgenloch 1953 e.V.

Die sich in rasantem Tempo verschärfende Lage hinsichtlich der Ausbreitung des Coronavirus macht es erforderlich, dass auch der TuS Sörgenloch angemessen reagiert und Euch über die beschlossenen Maßnahmen in Kenntnis setzt. Hierbei handelt es sich teilweise um die Umsetzung der aktuellen Beschlüsse einzelner Fachverbände als auch die Weitergabe behördlicher Aufforderungen und der daraus zu ziehenden Schlüsse.
Die übergeordneten Ziele der folgenden Regelungen lauten, unseren Teil dazu beizutragen, die Geschwindigkeit der Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und unsere Mitglieder so weit es in unserer Macht steht vor einer Infizierung zu schützen. Machen es in den kommenden Tagen und Wochen neue Entwicklungen notwendig, unsere Maßnahmen anzupassen, werden wir Euch darüber umgehend per E-Mail, Aushänge im Sportheim und an der Bushaltestelle sowie über unsere Homepage informieren.

Die momentanen Regelungen im Einzelnen: 

  • Der Kurs „Senioren mobil mit Musik“, der in Zusammenarbeit mit dem Azurit in den Räumlichkeiten der Seniorenresidenz stattfindet, wird mit sofortiger Wirkung ausgesetzt, um unsere zumeist älteren Mitglieder, aber auch die Bewohner der Unterkunft keinem unnötigen Risiko auszusetzen. Die Heimleitung und unsere Übungsleiterin sind hierüber bereits informiert. Die Kursteilnehmer werden von uns benachrichtigt. Ihnen wird die Kursgebühr erstattet.
  • Auch die beiden Gruppen Seniorengymnastik (Spätles) und Ausgleichsgymnastik werden aufgrund der Altersstruktur der Teilnehmer und gemäß Rücksprache mit den Gruppensprechern und Übungsleiterinnen bis auf weiteres ihre Übungsstunden einstellen.
  • Der Tischtennisverband Rheinland/Rheinhessen hat Donnerstag (12. März) entschieden, alle Punktspiele bis zum 17. April auszusetzen. Unsere Tischtenns-Abteilung hat auf diese Anordnung bereits reagiert und beschlossen, den Betrieb (also auch das Training) einzustellen. Dies gilt insbesondere für den Jugendbereich. Die Abteilungsleiter hoffen, dass auch die Erwachsenen geschlossen diesen Entschluss mittragen. Dem kann sich der Vorstand nur nachdrücklich anschließen.
  • Der Südwestdeutsche Fußballverband hat Freitag (13. März) eine ähnliche Entscheidung getroffen. Der Spielbetrieb (Punkt- und Freundschaftsspiele) wird zunächst bis 31. März gestoppt. Davon sind unsere Jugendfußball-Abteilung und die Alten Herren betroffen. Ein Trainingsverbot wurde von Seite des Verbands nicht explizit angeordnet, aber als zu prüfende Maßnahme erwähnt. Auch hier empfiehlt der Vorstand für die kommenden Wochen eine vollständige Einstellung jeglicher Aktivitäten.
  • Auch die Boule-Abteilung ist angehalten, ihren Trainingsbetrieb gänzlich einzustellen. Zudem wird das für den 4. April angesetzte Boule-Turnier (Selztal-Cup) abgesagt.
  • Für alle übrigen Gruppen (Männergymnastik, Montags-Männer, Mittwochsgymnastik, Spiel-Sport-Spaß, Mutter-Kind-Turnen, Kinderturnen und Kindertanzen) sprechen wir die dringliche Bitte aus, in den kommenden Wochen auf die gewohnte Tätigkeit zu verzichten.
  • Die aktuell laufenden Kurse („Dance-Fitness“, „Rücken-Fitness“ und „In Bewegung bleiben“) werden abgebrochen. Die Kursteilnehmer werden durch den Vorstand informiert. Die gezahlten Kursgebühren werden anteilig erstattet oder wahlweise als Gutschrift für einen Folgekurs verbucht.
  • Die Vereinskneipe kann bis auf weiteres nicht als Versammlungsort genutzt werden. Ein Getränkeverkauf findet nicht statt.
  • Unsere Aktion „Frühjahrputz“ am 21. März fällt aus.

Wie Ihr sicher bemerkt habt, erteilen wir bei einem Teil unserer Gruppen keinen strikten Betätigungsstopp, sondern formulieren vielmehr die Bitte, den Trainings- und Übungsbetrieb einzustellen. Dies begründet sich mit einem aktuell noch fehlenden behördlichen Verbot. Allerdings hat die Verbandsgemeindeverwaltung in Person des Verbandsgemeindebürgermeisters Ralph Spiegler ausdrücklich und in aller Klarheit dazu aufgefordert, von Zusammenkünften jeglicher Art abzusehen. Hierbei wurde vor allem auch auf sportliche Veranstaltungen hingewiesen. Für uns als Vorstand kommt dies einer behördlichen Anordnung gleich, der wir unbedingt Folge leisten sollten. Wir bitten euch deshalb dringend um Umsetzung der genannten Maßnahmen.
Solltet ihr bei der Ausführung unserer Beschlüsse auf Unverständnis stoßen, sei es bei Teilnehmern oder bei Eltern, sind wir euch bei der Überzeugungsarbeit gerne behilflich. Auch ansonsten stehen wir euch selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, wenn Ihr Fragen oder Probleme habt.

Zu guter Letzt:
Wir sind sehr zuversichtlich, dass die Befolgung oben genannter Reglungen reibungslos funktionieren wird, da wir wissen, dass unsere Mitglieder verantwortungsbewusst handeln. Solidarisches, am Gemeinwohl orientiertes Verhalten – und genau das ist es, was in der jetzigen Situation erforderlich ist – zeichnet gerade Sportvereine aus. Und das wird auch ein TuS Sörgenloch unter Beweis stellen.

Wir wünschen Euch allen von ganzem Herzen, dass Ihr gut durch diese Zeiten kommt, und hoffen, euch bald wieder einen normalen Sportbetrieb bieten zu können.

Euer Vorstand

Bericht der ordentlichen Mitgliederversammlung 2020

Zu Beginn der jährlichen ordentlichen Mitgliederversammlung des TuS Sörgenloch standen die Ehrungen langjähriger Mitglieder auf der Tagesordnung. Gerne überreichte der Vorsitzende Thorsten Wettig den anwesenden Jubilaren Manuela Bender, Anna Sieben, Viola Sieben und Mike Vollmer eine Urkunde und die silberne Ehrennadel für 25 Jahre Treue zum Verein. Für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft wurden Simone Dilg und Michaela Schmuck mit der goldenen Ehrennadel und einer Urkunde geehrt.

Nach Bericht und beantragter Entlastung des Vorstandes durch die Kassenprüfer Edgar Berz und Sabine Leukel ergab die Wahl des neuen Vorstandes folgendes Ergebnis: In ihren Ämtern wurden bestätigt: Thorsten Wettig als erster Vorsitzende, Ingo Bender als zweiter Vorsitzender, Sven Fiedler als 1. Kassierer und Sarah Berz als 2. Kassiererin, Uschi Häseli als Schriftführerin, Sigi Vollmer als Jugendwartin und Susanne Szeder als Pressewartin. Als Beisitzer wurden gewählt: Jeanette Braun, Fred Häseli, Christof Kreckwitz, Franz Reischauer, Pascal Sieben, Sabine Schambach, Steffen Schüssler und Klemens Wettig. Als Kassenprüfer für das Jahr 2020 wurden Manuela Bender und Michaela Schmuck gewählt.

Die anwesenden Mitglieder beschlossen eine Erhöhung der Beiträge für aktive Einzelmitglieder gemäß den Vorgaben für Mindestmitgliedsbeiträge des Landessportbundes: Der jährliche Beitrag für Kinder und Jugendliche beträgt nun 48,- (vormals 42,-€) und der Erwachsenenbeitrag beträgt nun 72,- € (vormals 60,-€). Der Beitrag für aktive Familien verbleibt bei 84,-€ im Jahr und auch der Beitrag für passive Mitglieder bleibt unverändert.

Natürlich waren auch die Bauarbeiten im Sanitärbereich der Herren einen Bericht wert. Mit großer Unterstützung des Bürgervereins konnte der TuS die in die Jahre gekommenen Anlagen entfernen und durch zeitgemäße Toiletten- und Duschanlagen ersetzen. Hierfür sprach der Vorsitzende Thorsten Wettig dem Bürgerverein, vertreten durch den Vorsitzenden Helmut Krämer, seinen herzlichen Dank aus.

Zum Abschluss gab Thorsten Wettig noch einen Ausblick auf die geplanten Veranstaltungen in 2020:
21.03.: Frühjahrsputz in und um die Horst-Schlager-Halle und den Mehrgenerationenplatz
04.04.: Boule Selztal-Cup
09.05.: Übungsleiterausflug
15.-17.05: Kinderfreizeit vor Ort
27.06. Sapite-Cup der Fußballjugend
25. bis 27.09.: Kerb
05.12.: Kinderweihnachtsfeier
12.12.: Weihnachtsmarkt in Sörgenloch.

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung des TuS Sörgenloch 1953 e.V.

Am Freitag, den 06. März 2020 findet um 20.00 Uhr die ordentliche Mitgliederversammlung des TuS Sörgenloch statt. Hierzu sind alle Mitglieder und Freunde des Vereins herzlich in das Sportheim der Horst-Schlager-Halle eingeladen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den Vorsitzenden
2. Sachberichte
3. Entlastung des Vorstandes
4. Neuwahl des Vorstandes
5. Neuwahl der Kassenprüfer
6. Anpassung der Beiträge
7. Bearbeitung der eingegangenen Anträge
8. Veranstaltungen 2020
9. Verschiedenes
(Änderungen vorbehalten)
Schriftliche Anträge sind beim Vorsitzenden Thorsten Wettig (Mainzer Straße 12, 55270 Sörgenloch) einzureichen.

Der Vorstand des TuS Sörgenloch

Blechbüchsenarmee überrollt Sörgenloch

Das Kommando  „Rolle, roll, roll“ vom Hauptmann Jürgen Staub gab den Startbefehl für den Aufmarsch der Blechbüchsenarmee beim Sörgenlocher Fastnachtsumzug am Fastnachtssonntag.

Mit blitzblank geputzter Rüstung und schepperndem Klang marschierte die Männergymnastik des TuS Sörgenloch durch die Straßen von Sörgenloch und erfreute die klatschende Narrenschar.

Ganz in Blau traten die die Frauen des TuS als Krümmelmonster in einer eigenen Gruppe auf und verteilten standesbemäß Kekse und gehaltvolle, geistige Getränke.

Mittenhinein mischte sich die Jugendfussballgruppe des TuS mit einem eigenen Umzugswagen.

So begrüßten die Aktiven des TuS Sörgenloch die Zuschauer des Fastnachtszuges mit einem kräftigen Helau.

Tischtennis im Grundschulalter

Erfolgreiche Tischtennis Aktionstage am 27. und 28.01.2020

Am 27. und 28. Januar waren die Zornheimer und Sörgenlocher Grundschüler zu einer TT-Schnupperaktion in der Lindenplatzhalle eingeladen. Christian Ottberg vom RTTVR – erfahrener Trainer für Grundschul-Veranstaltungen – hatte ein Programm vorbereitet, dass den Kindern den Tischtennissport näher bringen sollte. Unterstützt wurde er an beiden Tagen von 5 lizensierten Trainern des örtlichen Vereines – der TTSG Sörgenloch/Zornheim. Die Kinder der 9 Klassen waren mit großem Eifer bei der Sache, hatten viel Spaß an den angebotenen Spielstationen Der eine oder die andere konnten bereits sein/ihr Talent unter Beweis stellen. Die Schule war dankbar für diese tolle Aktion, sogar die Lehrerinnen, die mit Urkundenschreiben durchaus beschäftigt waren, zeigten sich letztlich begeistert.

Das Trainerteam der TTSG war gespannt, wie groß die Resonanz auf diese gelungenen Aktion sein würde. Ob sich wohl ein paar neue Gesichter im Anfänger-Training zeigen würden? Und sie wurden nicht enttäuscht: Am Donnerstag brummte die Halle – 30 Kinder waren da, die Hälfte davon zum ersten mal dabei. Ein schöner Anfang!

Krönender Abschluss der Schnupperaktion sollten die Zornheimer Mini-Meisterschaften sein, zu der alle Kinder am folgenden Sonntag eingeladen wurden. Auch hier war die Resonanz super: 30 Kinder in der Halle, die sich im Turnier und – für die, die noch nicht so weit waren – an den Spielstationen um die Pokale stritten. Die Eltern fanden es toll, das Trainerteam der TTSG war sehr zufrieden.

Der kommende Donnerstag, beim nächsten Anfänger-Training, sollte zeigen, ob der positive Trend anhält. Und siehe da: Diesmal waren 35 Kinder da, die Hälfte davon Mädchen. Die Trainer der TTSG hatten richtig viel zu tun – und Spaß an dieser munteren Trainingsgruppe. Wir sind sehr gespannt, wie es weitergeht.

Die TTSG Sörgenloch/Zornheim bedankt sich herzlich bei Christian Ottberg und dem RTTVR für die Schnupperaktion an der Grundschule, bei der Grundschule für den reibungslosen Ablauf und die prima Kommunikation und bei seinem hochmotivierten Trainerteam, das keine Probleme damit hat sich mit kleinen lauten Anfängern auseinander zu setzen.

Ludwig Schirmer, TTSG Sörgenloch/Zornheim

Dieser Artikel erschien am 10.2.2020 auf der Seite des rheinhessischen Tischtennisverbandes rttv.de:
http://www.rttv.de/news/?tx_ttnews%5Byear%5D=2020&tx_ttnews%5Bmonth%5D=02&tx_ttnews%5Bday%5D=10&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1377&cHash=e613a662765802a3652b40bf13849115

 

ein vielseitiger Turn- und Sportverein in Rheinhessen