Ausflug an die Eicher Seen-Platte/ Gimbsheim

Bei dieser 59 km langen Rundfahrt von Sörgenloch aus erlebt man das typische Rheinhessen: Sanfte Weinbergshänge entlang des Selztales, Rundblicke von den Rhein-Berg-Höhen, die Angler- und Badeseen rund um Gimbsheim sowie holpriges Radeln direkt entlang der Rhein-Auen.

Los geht es geht es wie immer an der Sörgenlocher Kirche hinaus in die Weinberge durch den Bleidesheimer Weg.  Nach der Durchfahrt durch die Sörgenlocher Weinlage Moosberg kommt man – man muss kurz nach Sörgenloch den oberen Weg nehmen – zur Kuh-Chaussee nach Zornheim, die man nach rechts nur 20 m abwärts fährt und links in die Feldwege der Zornheimer Wingerten einbiegt. Unterhalb des Gottesgartens  schlängelt sich der Weg hinab zum Wahlheimer Hof.

Hier folgt man dem bekannten Selztalradweg nach Hahnheim und Köngernheim.  Kurz vor Friesenheim biegt man auf den Amiche Radweg Richtung Dexheim. Kurz vor Dexheim kann man wieder nach rechts abbiegen, um auf die Höhen der Rheinberge zu gelangen. Entlang der Höhen gelangt man bis Guntersblum und von dort aus nach Gimbsheim in der Rheinebene.

Abfahrt nach Guntersblum

In Gimbsheim gibt es in der Nähe des Sportplatzes einen kleinen idyllischen Weiher „Am Bagger“ mit Bänken und vielen Kleintierzüchter Gärten.

Teich Am Bagger

Kurz nach dem Schwimmbad biegt man nach rechts Richtung Süden auf den Mühlen-Radweg, der zwischen zwei Anglerteichen am Pfarrwiesensee (Badesee, momentan wegen Corona geschlossen) vorbeiführt.

Altrheinsee vor Eich

Kurz vor dem Altrheinsee biegt man nach links Richtung Osten ab und gelangt direkt zum Rhein. Auf dem neuen Rheinradweg diesseits des Dammes fährt man bequem in Richtung Norden.

Wenn man will, kann man diesen geteerten Radweg in Richtung Rhein (z.B. am Gasthof Zum Rheinhof an der Anlegestelle zur stillgelegten Fähre zum Kühkopf) verlassen und auf einem Hohlweg direkt entlang des Rheins fahren. Hier wechseln sich Wald, schöne Aussichten und Sandstrände in lockerer Reihenfolge ab. In Oppenheim fährt man durch das alte Strandbad, dessen Gaststätte natürlich auch momentan geschlossen ist.
Hafenpromenade von Nierstein

Von hier aus kann man entweder den Amiche Radweg hinauf nach Dexheim benutzten oder man fährt nach Nierstein hinein zum Marktplatz. Man folgt ein kurzes Stück der Autostraße nach Schwabsburg und biegt am Ende in das schöne Naturgebiert entlang des Flügelsbaches ab. Begleitet von der Mommenheimer Golfanlage gelangt man durch ein schönes Tal nach Mommenheim und von dort aus auf den neuen Radweg hinauf nach Zornheim.

Über den Sörgenlocher Weg geht es hinab und zurück nach Sörgenloch.

Man kann sich die Strecke auch auf einer interaktiven Karte ansehen, in die man zur Vergrößerung hineinzoomen kann. Aber schöner ist es, die Strecke selbst zu fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.