Radausflug nach Mainz durch das Gonsbachtal

In dieser 48 km langen Rundfahrt geht es über Bretzenheim nach Mainz ins Gonsbachtal und wieder zurück über Laubenheim, Mommenheim und Zornheim nach Sörgenloch. (Oder über den Volkspark, Hechtsheim, Ebersheim und Zornheim)

Von Sörgenloch aus fährt man mit dem Rad den Sörgenlocher Weg nach Zornheim hoch und von dort aus entlang der K35 nach Ebersheim. Am Ortseingang bei er Römerstraße kann man die Wohngebietsstraße Großgewann hineinfahren und oben über den Reiterweg am nördlichen Ortsrand von Ebersheim entlang auf den Radweg nach Mainz fahren.

Dieser Radweg führt über drei kleine Hügelwellen entlang dem Mainzer Messegelände bis nach Mainz-Bretzenheim.

Eine Radbrücke führt über die Pariser Straße und man fährt durch den Südring bis zur Marienborner Straße. Man überquert die Straßenbahnlinie und fährt nach links und bald wieder nach rechts in die Wilhelm-Quetsch Straße. Von dort aus führt der Radweg am Mainzer Stadion vorbei bis zu einer Unterführung der Saarstraße.

Nach der Unterführung fährt man nach rechts und gelangt über die Isaac-Fulda-Alle bis zur Koblenzer Straße. An dieser Alle fährt man ca. 500 nach links und biegt direkt nach der Bahnlinie rechts in das Gonsbachtal. So trifft man auf die Mainzer Straße L422, fährt ein Stück nach rechts und biegt vor der Bahnlinie wieder nach links ins Gonsbachtal hinein und folgt diesem schönen Tal für einige Kilometer. Am Ende, kurz vor der Hochstraße, biegt man nach links in einen Radweg, überquert die große Hattenbergstraße an einer Fußgängerampel und fährt durch die Zwerchalle unterhalb der Hochstraße bis zur Rheinalle.

Auf dem Radweg entlang der Rheinallee fährt man 500 m stadteinwärts und biegt dann nach links in die neue Inge-Reitz-Straße in das neue Zollhafengebiet ab. Durch das Zollhafengebiet gelangt man zum Adenauer-Ufer an der Rheinpromenade bis zu Drehbrücke am Winterhafen.

Hier hat man zwei Möglichkeiten wieder zurück nach Sörgenloch zu kommen:

Kurz vor der Bahnbrücke kann man nach rechts auf die Bahnbrücke hinauf fahren bis zum Volkspark. Über die Göttelmannstraße gelangt man über den Bretzenheimer Weg am Thereseanum vorbei zur Hechtsheimer Straße. Biegt man dort in die Straße zum Gymnasium Oberstadt in Richtung Emy-Roder-Straße ab, gelangt man über eine schöne neue Radstraße nach Hechtsheim an die Straße am Hechenberg durch Hechtsheim hindurch.

In der Mitte folgt man kurz der Alten Mainzer Straße K9 fährt nach links in die kleine Morschstraße auf die alte Militärstraße nach Ebersheim, Zornheim und Sörgenloch.

Die andere Alternative ist hier beschrieben:

Am Winterhafen fährt man nicht die Bahnbrücke hoch. Man unterquert die Bahnbrücke, indem man sich links am Radweg am Rhein orientiert. Dieser führt an der der Bahnstrecke entlang nach Weisenau. Von dort geht es – nicht über den befahrenen Dammweg sondern über einen nach rechts beschilderten Radweg – durch Laubenheim hindurch, rechts fährt man unter der Bahnbrücke hindurch und nach links abbiegend geht es auf den Radweg nach Bodenheim.

Berg hoch mitten durch Bodenheim hindurch kommt man auf die Gaustraße, die man hoch fährt bis fast zum Ortsausgang.

Nach rechts führt der Leidheckenweg durch die Weinberge auf eine Kuppe mit einer Ruhebank und wieder hinab in ein Tal. In diesem Tal ist ein neuer Radweg nach Gau-Bischofsheim ausgeschildert, der auf den Amiche-Radweg nach Selzen stößt.

Diesen Weg verlässt man in Mommenheim an der Bahnstraße. Hier fährt man bald nach rechts in die Mainzer Straße ab, durchquert ein ruhiges Wohngebiet und gelangt auf der anderen Seite in die Gaustraße. Die überquert man nach rechts und folgt dem neuen Radweg hinauf nach Zornheim. Dort gelangt man in der Nähe des Lindenplatzes wieder auf den Radweg nach Sörgenloch.

Man kann sich die Strecke auch auf einer interaktiven Karte ansehen, in die man zur Vergrößerung hineinzoomen kann. Aber schöner ist es, die Strecke selbst zu fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.